Junge Oper Rhein-Main / Leitung

www.jungeoperrheinmain.de
www.facebook.com/jungeoperrheinmain

Konzeption
Die Junge Oper Rhein-Main e.V. (JORM) ist ein gemeinnütziger Verein und seit nunmehr über zehn Jahren als feste Kulturinstitution über das Rhein-Main-Gebiet hinaus etabliert. Dabei liegt ihr Hauptaugenmerk darauf, angehenden Opernsängern, Orchestermusiken, Regisseuren, Dirigenten sowie Bühnen- und Maskenbildnern praktische Berufserfahrung auf und hinter der Bühne zu ermöglichen.

Grundlage für die Organisation eines Opernprojekts ist die Arbeitsweise einer englischen Opera Group: Jedes Ensemblemitglied übernimmt nicht nur seine Rolle innerhalb der Produktion, sondern packt überall mit an. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Sei es bei der Akquise von Sponsoren, bei der Suche nach geeigneten Probenräumen und Spielstätten, dem Fertigen des Bühnenbildes und der Beschaffung von Requisiten, bei technischen Herausforderungen, und nicht zuletzt bei der Bühnenarbeit. Darüber hinaus bietet JORM seinen Mitgliedern die Möglichkeit im Rahmen von Konzerten, szenischen Opernabenden aktuelle Arbeitsergebnisse zu präsentieren und sich bei Workshops und Kursen fortzubilden.

Spielzeit 2017/2018
François-Adrien Boieldieu | La Dame Blanche

Spielzeit 2016/2017
Gaetano Donizetti | „Maria Stuarda“

Operngala | „Bretter, die die Welt bedeuten“

Spielzeit 2015/2016
W.A. Mozarts | „Così fan tutte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.